Taizéfreizeit

2019 ist von der Propsteijugend Vorsfelde eine Fahrt nach Taizé geplant, angedacht ist eine Woche in den Sommerferien. Die Fahrt wird Sören Neuber leiten.

2017 war dies die Ausschreibung:

Sonnenaufgang guckenJugendbegegnung in Taizé
vom 22.-30.7.2017, € 150,-,
für Jugendliche ab 16 Jahre,
Kennnummer 15

Anmeldung zum Ausdrucken

Taizé, das ist ein kleiner Ort in Burgund in Frankreich in der Nähe von Cluny. Dort hat Frère Roger Schutz nach dem zweiten Weltkrieg eine Brüderschaft gegründet, die in Stille nach den Worten der Seligpreisungen „Einfachheit, Barmherzigkeit und Freude“ lebt. Von Anfang an war die Gemeinschaft offen für Gäste.
Und die Gäste strömten. In den letzten Jahren sind in den Sommermonaten bis zu 5.000 Jugendliche für eine Woche auf dem Hügel in Taizé und treffen sich

auf dem Weg

dreimal täglich zum Gebet, besuchen Bibelarbeiten, bilden Gesprächsgruppen und Arbeitsgruppen bei den Jugendtreffen. Wie Gemeinschaft dort gelebt wird, beim Gebet genauso wie am abendlichen Treffpunkt (Ojak), das zieht die Jugendlichen immer wieder an.

Wir werden mit dem Kleinbus nach Taizé fahren und ca. 10 Stunden unterwegs sein. In Taizé werden wir in eigenen Zelten untergebracht sein, für die wir Schlafsack, Luma und Kissen mitbringen müssen. Die Verpflegung in Taizé ist einfach und französisch aber schmackhaft und vielseitig.

Prior, Bruder Alois

Der Besuch der Jugendtreffen in Taizé ist:

  • sich in Gemeinschaft auf den Weg  zu machen
  • über den eigenen Glauben reden und Erfahrungen mit Jugendlichen der unterschiedlichsten Herkunftsländer auszutauschen
  • Gottesdienst als eine meditative Gebetsform mit viel Gesang kennen zu lernen
  • die Gemeinschaft durch Mitarbeit vor Ort mitzugestalten
  • Brüder der Gemeinschaft kennen zu lernen
  • und noch so viel mehr, was man schlecht beschreiben kann

weitere Infos über Taizé