Jungen für Jungen – Übernachtung im Gemeindezentrum Wendschott

Am 10. Februar kamen 17 Spürnasen im Gemeindezentrum Wendschott zusammen, um eine spannende Detektivübernachtung mit Marvin, Tobi und Sören zu erleben.

Nach dem Kennenlernen von Kollegen und Haus, gab es erstmal ein leckeres Abendessen. Abendessen in der GruppeAnschließend wurde festgestellt, dass die begehrten Murmeln der Dedektive geklaut wurden. Zum Glück hinterließ der Dieb einen Hinweis. Nach einer Spurensuche um das Schloss Wolfsburg herum, ging es erschöpft ins Bett.

Am nächsten Morgen starteten die kleinen Dedektive im Alter von 6 bis 10 Jahren mit einem ordentlichen Frühstück in den Tag, denn anschließend gab es noch eine große Aufgabe zu bewältigen. Der Dieb verlangte nämlich für die Rückgabe der Murmeln von jedem Detektiv ein Kaleidoskop und die Kaleidoskope bauenmussten erst gebastelt werden. Zum Glück fanden sich nach dem Mittagessen die Murmeln wieder an, die der Dieb nur versteckt hatte, sodass jeder sein Kaleidoskop behalten durfte.

Mit vielen Spielen, Spaß und Action ging der Tag und die Nacht schnell rum und gegen 15 Uhr wurden alle kleinen Detektiv wieder abgeholt.

Ballspiel mit dem Schwungtuch

Über Sören

seit 2007 Teamer, Vorsitzender der Propsteijugend, Student an der Uni Göttingen
Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.